Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Likör’

Den Herzlikör habe ich aus im Oktober gesammelten Weißdornbeeren und Hagebutten sowie Alkohol, weißem Kandiszucker, Vanille und etwas Nelke hergestellt. Nach dem Abfiltern auf Trinkstärke verdünnt, schmeckt er einfach wunderbar, und wir gönnen uns davon gelegentlich etwas aus kleinen Likörgläschen!

Herzlikör Dezember 2012

Es lohnt sich! Auf eure und unsre Gesundheit!

Advertisements

Read Full Post »

… kann frau heutzutage auch gut selbst herstellen. Ich möchte Euch nur kurz meinen fertigen Kräuterlikör, eigentlich einen Digestiv, namens „Erbivoro della strega“ vorstellen, denn Anna und ich zusammengehext und soeben verkostet haben. Wir sind zufrieden, denn er ist nicht zu süß und nicht zu stark alkoholisch, einfach lecker und harmonisch. Nun darf er in einer schönen Karaffe auf seine Vollendung hoffen.

Dahinter steht ein kleiner alkoholischer Ansatz für Limoncello, der nach dem Mazerieren auch noch entsprechend verdünnt wird, das reicht dann auch für eine Flasche. Bin mal gespannt, ob’s was wird!

Am tollsten wäre es, wenn ich bald mal den ultimativen Rosenlikör herstellen könnte. Das würde mir dann schon auch genügen, denn ansonsten bleibe ich doch lieber bei einem gelegentlichen ordentlichen roten vino!

Read Full Post »

Dieser Eintrag ist meiner italienischen Freundin Anna gewidmet, auf deren Rezept hin diese in die Tat umgesetzte Idee zurückgeht. Den Likör haben wir mithilfe der köstlichen mediterranen Kräuter aus meinem Garten prompt angesetzt:

Liebe Anna, leider konnte ich nicht die 14 Tage abwarten, bis die Kräuter alle ihre Geheimnisse an unser Gebräu mitgeteilt hatten. Ich musste mich unbedingt opfern und ihn probieren (ich gestehe: ein wönzöges Schlöckchen aus dem nur ein einziges Mal gefüllten Glas fiel dabei auch für meinen Mann ab – er war begeistert – das will was heißen!). Ich muss Dir sagen, es hat sich gelohnt, und „Erbivoro della strega“ (Betonung auf dem I, dann wird’s auch italienisch!) hat wirklich einen guten Weg eingeschlagen. Den werden wir nochmal machen müssen, schätze ich, es ist ja viel zu wenig. Bis zur gemeinsamen Verkostung werde ich mich jedenfalls ein ganz klein wenig zurückhalten müssen. Nur mit dem Trost für Dich und mich, dass er dann noch viel, viel besser schmeckt und ihm diese Reifung ganz gewiss nicht schadet! Er ist auch was für kältere Tage und ganz bestimmt förderlich für die Verdauung. Für die Stimmung sowieso, das geht gar nicht anders…

Und nun mache ich mich mal gleich an andere traumhafte Liquori nach Deinen Rezepten, denn ich habe heute auch viele Zitronen, weißen Kandis und 90°igen Alkohol gekauft. Vielleicht kann ich Dich dann beim nächsten kreativen Treffen mit anderen kleinen Kostproben trösten …

Read Full Post »